Service Rufnummer: 0211 - 30 67 73

Herzlich willkommen im Bonsai Onlineshop

Natalfeige - Ficus triangularis

Natalfeige

( Ficus natalensis, F. triangularis )

Die Natalfeige, beheimatet in Afrika, ist eine Feigenart, die dicht belaubte Äste mit länglichen, schmalen am Ende stumpfen, derben, dunkelgrünen Blättern trägt.
Diese immergrüne Pflanze bildet große Sträucher ebenso wie stattliche Bäume.
Aufgrund ihrer Robustheit ist diese Feigenart auch Anfängern zu empfehlen.

Allgemeine Pflege

Standort:warm und hell, zeitweise auch  mit Sonneneinstrahlung. Im Sommer sollte die Natalfeige im Freien auf dem Balkon oder im Garten stehen, wo sie an direkte Sonneneinstrahlung allerdings erst gewöhnt werden muss. Ab September sollte der Baum den Winter über in einem warmen Raum in der Wohnung, bei Temperaturen zwischen 18°C und 24°C verbringen.


Substrat: eine Mischung von Lehmgranulat, Sand und Pikiererde im Verhältnis von 1:1:1 bestehen. Wird eine andere Mischung verwendet, muss auf gute Wasserdurchlässigkeit geachtet werden. Die Hälfte der Erde muss alle zwei Jahre ausgewechselt werden.

Wasserversorgung: Die Natalfeige sollte mäßig feucht gehalten werden. Zum Gießen kann normales Leitungswasser genutzt werden.

Düngen:Gedüngt wird mit einem mineralischen oder organischen Bonsai-Dünger, im Frühling und Sommer alle zwei Wochen. Im restlichen Jahr reicht eine Düngergabe in vierwöchigen Abständen.

Gestaltung

Durch gezielten Rückschnitt kann die Natalfeige leicht in die Besenform gezogen werden. Andere Stilarten können nur mithilfe von Draht erzielt werden. Mit Draht sind allerdings alle Stilarten sind denkbar.
Ein- bis dreijährige nicht zu dicke Äste lassen sich noch durch Drahten in Form bringen. Umso dicker der Ast jedoch ist, desto schneller wird der Draht zu eng und muss entfernt und durch einen neuen ersetzt werden.
Dicke oder ältere Äste, die sich nur noch schwer biegen lassen, werden durch Spanndrähte in die gewünscht Richtung gebracht.
Noch junge Pflanzen, die an Dicke zulegen sollen, schneidet man ab einer Trieblänge von ca. 15cm bis 20cm auf 1cm bis 5cm zurück,je nach Stellung in Kronenform. Alte bereits entwickelte Bonsai werden früher zurückgeschnitten.

Pflanzenbeschaffung

Sie lässt sich leicht durch Stecklinge vermehren. Junge sowohl gestaltete als auch nicht gestaltete Exemplare sind gelegentlich im Fachhandel erhältlich.

Schädlinge

Es wurden im Bonsaibereich noch keine spezialisierten Schädlinge der Natalfeige festgestellt.